Carrot Cake. Wenn sich die Häschen auf die Suche nach den Möhren machen…

Manchmal muss es einfach ein Karottenkuchen sein. Klingt doch gleich viel gesünder und ohne Kalorien ;O)

Dieses wunderbare Rezept hab ich bei Andrea von Cute Cottage Overload gefunden. Und zwar in ihrem liebevollen Buch „Backen mit Love„.

Die Angaben waren super einfach zum Nachmachen und alle Zutaten kriegt man in jedem Supermarkt.

kuchen4_DSC_0015

Und nun zum Rezept.

Ihr benötigt für den Carrot Cake:

100g Walnüsse (diese in der Pfanne kurz rösten und abkühlen lassen)
340g gehobelte Karotten
4 Eier (M)
300g Staubzucker
240g Sonnenblumenöl
2 TL Vanille Extrakt (wenn ihr keines kaufen wollt, hier findet ihr das Rezept zum Selbermachen: Vanille-Extrakt)
260g Mehl
2,5TL Backpulver
1/2TL Salz
2TL Zimt

Außerdem: etwas Marillenmarmelade und einen Schuss Rum (vermischen). Marzipankarotten. Mandelstifte

Wenn ihr alles zusammen habt, kann’s ja auch schon los gehen:

Eier mit Zucker schaumig rühren. Danach Öl und Vanilleextrakt dazu geben. Zum Schluss alle trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz und Zimt) dazu geben. Dann musst du noch von Hand Nüsse und Karotten unterheben. Den Teig in eine Springform geben (26 cm steht in Andreas Angabe, ich habe eine 18cm Form genommen, dadurch wurde der Kuchen natürlich auch höher). Bei 180°C circa 50 Minuten backen.

In der Zwischenzeit macht ihr das Icing.

Fürs Icing benötigt man:
60 weiche Butter
230g Frischkäse
1 TL Vanille-Extrakt
Schale von einer Zitrone

Alle Zutaten gut vermischen und in bis der Kuchen abgekühlt ist in den Kühlschrank geben.

Wenn der Kuchen dann kalt ist, den Karottenkuchen durchschneiden und  die untere Hälfte mit der Marillenmarmelade bestreichen, dann die Hälfte des Icings aufstreichen. Nun die zweite Hälfte vom Kuchen draufsetzen und oben nochmal mit Marillenmarmelade und anschließend mit dem Icing bestreichen. Nun noch mit Marzipankarotten und Mandelsplitter dekorieren.

kuchen3_DSC_0012

Nun können sie kommen, die Häschen … oder die Gäste.

kuchen2_DSC_0010

Ich hoffe das Euch dieses Rezept gefällt. Viel Vergnügen beim Nachbacken!

Alles Liebe aus dem Wonderland,

Eure Nicole

Ich mache mit meiner Karottentorte beim Osterevent von Küchenplausch mit:

Oster Rezepte

Advertisements

4 Gedanken zu “Carrot Cake. Wenn sich die Häschen auf die Suche nach den Möhren machen…

  1. Ach, das sieht ja allerliebst aus. So viel Geduld habe ich nicht, zum Torten dekorieren.
    Aber ich hätte ein altes Schweizer Rezept für eine Rüebli-Torte, die ziemlich von deinem Rezept abweicht, das ich dir mailen könnte. Leider kann ich keine Mailadresse in deinem Blog finden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s